Escallonia 'Bergland' 30-40 cm


Escallonia 'Bergland' 30-40 cm

Auf Lager
innerhalb 2-7 Tagen lieferbar

12,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Winterharte, immergrüne Eskallonie aus Chile.

 

Escallonia rubra x montana 'Bergland' ist eine gärtnerische Züchtung wahrscheinlich aus den beiden chilenischen E. rubra und E. montana. Es sind Sträucher bis 250 cm mit überhängenden, sich locker verzweigenden, drüsig besetzten und flaumbehaarten Sprossachsen. Die Borke ist dünn, hellbraun und schilfert in schmalen, papierartigen Streifen. Die Laubblätter sind oval bis lanzettlich, gezähnt und oberseits kahl. Die Blüten erscheinen im Sommer, stehen in terminalen Rispen und haben weiß bis rosa farbene Kronblätter die zu einer Röhre verwachsen sind und am Ende aufklappen und abgerundet sind. 

 

Escallonia rubra x montana 'Bergland' ist eine immergrüne Eskallonie aus Südamerika, die bis Z 7b winterhart ist und seit > 20 Jahren im Tropengarten ohne Schutz erfolgreich angebaut wird. In harten Wintern wirft sie Teile der Belaubung ab und kann etwas zurückfrieren, regeneriert aber gut. Mit ihren zart rosa und weißen Blüten imponiert sie im Sommer und bietet mit ihren arkadenförmigen, immergrünen Zweigen auch in der kalten Jahreszeit einen Blickfang. Die Ansprüche an den Boden sind für eine Südamerikanerin gering, lediglich zu kalkhaltige Standorte sollten vermieden werden. Stark verdichtete Böden sollten aufgebessert werden. Ideal ist ein sonniger bis halbschattiger Platz, immer leicht feucht, aber nicht zu trocken. Die Pflanzen sind gut schnittverträglich und können daher auch als Hecke gesetzt werden. Etwa 2–4 Pflanzen pro laufendem Meter sind ausreichend. Die Sichtschutzhöhe beträgt nach einigen Jahren bis 150 cm.

 

Sommerblüher, VI–VIII, 120–250 cm, immergrün, mehrjährig. Z 7b, –21 °C. Weitere Informationen unter: Escallonia rubra.

 

30–40 cm im 2L-Topf

Diese Kategorie durchsuchen: Südhemisphärische Pflanzen