Eucalyptus niphophila 10-20 cm


Eucalyptus niphophila 10-20 cm

Auf Lager
innerhalb 2-7 Tagen lieferbar

4,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der Schnee-Eukalyptus stammt aus dem Südosten Australiens, Viktoria und NSW, und wächst dort bis hinauf an die Baumgrenze auf Hochebenen und Gebirgsketten, meist in artenreinen Populationen. Es ist die Eucalyptus vom kältesten Standort der Gattung und mithin gehört sie zu den frosthärtesten. Es sind Sträucher oder kleine Bäume die sich oft schon unten verzweigen. Die Blätter sind breit lanzettlich bis schmal oval, zugespitzt, bis 8 cm lang, grün bis blau-grün, gestielt und die randständige Nervatur liegt bis 1 mm vom Rand entfernt. Die Blüten stehen in 7–11-blütigen Dolden, die Blütenknospen sind bereift und nicht eckig.

 

Die Winterhärte dürfte für besonders milde Standorte in Z 8 reichen, wenn in harten Wintern bedarfsweise Schutz in den erreichbaren Partien angebracht wird. Bei etwa –12 °C bis –19 °C kommt es zu Frostschäden. Komplettes Zurückfrieren führt meist zum Verlust der Pflanzen. Die sensationellen –23 °C am Naturstandort (Charlotte-Pass) sind nicht auf Mitteleuropa übertragbar, da die Pflanzen hier wesentlich anderen klimatischen Stressoren ausgesetzt sind. Siehe auch Eucalyptus-Seite.

 

Sommerblüher, VI–IX, 1–6 m hoch, immergrün, mehrjährig. Bodensaurer Standort, sonnig, geschützt, –12 °C bis –19 °C. Weitere Informationen unter: Eucalyptus niphophila.

 

10-20 cm Sämling im 0,25L-Anzuchttopf zur Weiterkultur

Diese Kategorie durchsuchen: Südhemisphärische Pflanzen