Iris confusa 'Martyn Rix' 30-60 cm


Iris confusa 'Martyn Rix' 30-60 cm

Auf Lager
innerhalb 2-7 Tagen lieferbar

18,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Hübsch blühende, meist immergrüne Bambus-Iris mit "Stammbildung".

 

Die Bambus-Iris stammt aus dem Südwesten Chinas. Es sind immergrüne Pflanzen mit einem kriechenden Rhizom, auf dem aufrechte, abgeflachte, bis 120 cm hohe Stängel entspringen, auf denen sich prominente Narben abgefallener Blattscheiden befinden und mithin tatsächlich den Sprossachsen von Bambussen ähneln Die Laubblätter sind fächerförmig zu mehreren am Ende des Stängels. Die Blüten sind blass blau und bis 5,5 cm im Durchmesser.

 

Die Sorte 'Martyn Rix' ist wahrscheinlich eine Hybride mit der ähnlichen Japan-Iris, Iris japonica. Sie hat hellblaue Blüten und bildet einen kürzeren Stamm als die Art, hat breitere Laubblätter und blüht meist im Mai und Juni.

 

'Martyn Rix' besticht durch ihre exotische Architektur. Am Ende bambusartiger Stängel findet sich ein fächerartiger Blattschopf und ein prächtiger, mit hellblauen Einzelblüten besetzter Blütenstand. Die Pflanzen können sowohl im lichten Schatten als auch sonnig gedeihen. Der Boden sollte nicht allzu trocken sein, ansonsten sind die Ansprüche sehr gering. Die Pflanzen sollten bis Z 7b winterhart sein. Zumeist überdauern die Pflanzen immergrün, können in Extremwintern aber zurück frieren. Der Neutrieb im Frühling sollte vor Schnecken geschützt werden.

 

Frühsommerblüher, IV–VI, 50–120 cm hoch, immergrün, mehrjährig, schattig bis sonnig, Z 7b, –20 °C. Weitere Informationen unter: Iris confusa.

 

20–60 cm im 3,0L-Topf

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Mediterranes, Schattengarten