Neu

Coniogramme gracilis 0-50 cm

Auf Lager
innerhalb 2-7 Tagen lieferbar

14,20
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Coniogramme gracilis (= japonica), Japanischer Bambusfarn

Exotischer, halbimmergrüner Saumfarn aus Ostasien

Der Japanische Bambusfarn stammt aus dem östlichen Asien, wo die Pflanzen in feuchten und schattigen Standorten von Wäldern wachsen. Die Pflanzen bilden unterirdische Rhizome, die verzweigen und aus denen neue Sprossachsen entstehen. Die Wedelspreite ist im Umriss oval bis dreieckig, 2-fach gefiedert. Es gibt 3–5 Paar ovaler bis oval-dreieckiger, kurz gestielter Fiederblätter. Das zweite Paar Fiederblätter ist meist 3-teilig, gelegentlich einfach. Die seitlichen 1–3 Paare Fiederblättchen sind lanzettlich bis breit lanzettlich.

Coniogramme japonica ist ein dekorativer Exot für den schattigen bis halbschattigen Exotengarten, der besonders mit Bambus harmonisiert. Der Boden sollte leicht feucht, locker, auch mullreich sein. In kalten Regionen ist winterliches Abdecken ratsam, da die Winterhärte wahrscheinlich nur bis Z 7b reicht. In kalten Wintern frieren die Wedel zurück, während in milden Wintern die Pflanzen meist immergrün bleiben, beziehungsweise die Wedel langsam zu altern beginnen und mit dem Neuaustrieb im Frühjahr dann verwelken.

30–80 cm hoch, (sommer-)immergrün, mehrjährig. Schattig, humos, feucht, winters ev. mit Abdeckung, Z 7b (?), –12 °C bis –14 °C. Weitere Informationen unter: Coniogramme gracilis.

0–50 cm im 1L-Topf

Auch diese Kategorien durchsuchen: Mediterranes, Schattengarten, Startseite