Liriope muscari 'Okina' 10-20 cm


Liriope muscari 'Okina' 10-20 cm

Auf Lager
innerhalb 2-7 Tagen lieferbar

6,10
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Seltener Exot mit ungewöhnlicher Phänologie: Im Frühjahr Austrieb mit schneeweißen Laubblättern, die später im Sommer grün werden. Ein sehr exotischer Effekt. 

 

Die Traubenlilie stammt aus China, Taiwan und möglicherweise auch Japan. Sie wächst dort in der Krautschicht von Wäldern, Bambushainen, Gebüschen, auf schattigen Hängen oder in Gebirgsschluchten von 100–2.000 m Höhe. Die Pflanzen sind immergrün, haben fleischige Wurzeln mit Knollen, aber sind ohne Ausläufer (Stolonen), das heißt sie wachsen in dichten Horsten. Die Laubblätter sind schmal linear, bis 65 cm lang, relativ steif und dunkelgrün. Die Blütenstände sind traubig, tragen zahlreiche Einzelblüten in Büscheln zu 3–8 mit lila bis purpurfarbenen Perigonen. Die Samen sind rundlich, schwarz-violett, bis 7 mm groß.

 

Von Liriope muscari sind prächtige Exoten für den tropischen Garten oder japanisches Design. Auch in formellen Gärten findet die Traubenlilie gerne einen attraktiven Platz. Zudem sind die Pflanzen immergrün. Der Boden sollte frisch, auch humos, nicht zu trocken, leicht sauer bis leicht alkalisch sein. Im Frühjahr kann man die Pflanzen komplett auf 2–5 cm zurückschneiden, um älteres Blattwerk zu entfernen, was zu einem optisch schönen Ergebnis im Sommer führt. Teilung kann im Frühjahr erfolgen.

 

Sommerblüher, VII–IX, 10–65 cm hoch, immergrün, mehrjährig. Halbschattig bis schattig, leicht sauer bis leicht alkalischer Boden, Z 6, –21 °C bis –25 °C. 

 

10–20 cm im 0,5L-Topf

Auch diese Kategorien durchsuchen: Mediterranes, Schattengarten