Abeliophyllum distichum 10–20 cm

Auf Lager
innerhalb 2-7 Tagen lieferbar

10,20
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Abeliophyllum distichum - Weiße Forsythie

Die Weiße Forsythie läutet mit seiner weißen Blütenpracht das Ende des Winters ein.

Abeliophyllum distichum stammt aus Korea und kommt ausschließlich dort mit noch wenigen Populationen in Eichen- und Kieferwäldern vor. Meist sind die Pflanzen kleine Sträucher, kaum mehr als 2 m hoch, mit bodennahen Sprossen. Zum Herbst werfen die Pflanzen das Laub ab, um im Frühjahr, wenn die Zweige noch kahl sind, mit prächtigen, vierzähligen, weiß bis leicht rosafarbenen Blüten aufzuwarten. Bei mildem Witterungsverlauf blühen die Pflanzen sogar schon im Winter, bei uns in Mitteleuropa meist Ende Februar bis Anfang April. Selten kommt es beim Anbau im mitteleuropäischen Garten zur Bildung der geflügelten Nussfrüchte.

Abeliophyllum distichum ist ein sehr hübscher Winter-/Erstfrühlingblüher mit weißen, zierlichen Blüten, die einen windgeschützten, leicht saueren Standort liebt. Die Pflanzen gedeihen ausgezeichnet in kontinentalem Klima, obwohl die Blütenanlage am Vorjahrestrieb erfolgt und bei scharfen Spätfrösten die Blüte daher ausfallen kann. Aus diesem Grund ist ein geschützter, warmer Standort, am besten vor einer Wand empfehlenswert, gleichwohl die Pflanzen fraglos winterhart bis Z 5 sind.

Eigentlich sollte die Weiße Forsythie in keinem Exotengarten fehlen, da sie den Garten in einer Jahreszeit bereichert, wenn fast noch gar nichts blüht. Abgeblühte Triebe sollten nach der Blüte etwa die Hälfte eingekürzt werden, um eine kompakte Wuchsform zu erhalten.

Winter-, Erstfrühlingblüher, II–V, 40–200 cm hoch, sommergrün, mehrjährig. Z 5, –23 °C bis –29 °C. Weitere Informationen unter: Abeliophyllum distichum

10–20 cm im 1,5L-Topf

 

Diese Kategorie durchsuchen: Mediterranes