Baccharis patagonica


Baccharis patagonica

Ausverkauft

Archivseite, Informationen über Pflanzen die nicht mehr im Programm sind.

Baccharis patagonica, Patagonischer Kreuzstrauch

Seltener Strauch aus Südamerika.

Der Patagonische Kreuzstrauch stammt aus Argentinien und Südchile, wo die Pflanzen in Felshabitaten, an Waldrändern oder den Küstendünen wachsen. Es sind immergrüne Sträucher mit länglich eiförmigen, dunkelgrünen und randständig gezähnten Blättern. Im Frühling zeigen sich cremefarbene bis weiße Blütenkörbchen in den Blattachseln.

Der Patagonische Kreuzstrauch ist in Mitteleuropa nur sehr selten in Kultur. Mittelfristige Erfahrungen deuten eine mögliche Winterhärte bis Z 8 an. Die Pflanzen sollten sonnig stehen. Der Boden sollte gut drainieren und abgemagert sein. Steingärten, das Alpinum oder Xerophytenpflanzungen bieten sich hier, auch wenn vieles sicherlich noch im Experimentalstadium ist.

Nordfrühlingblüher, IV–VI, 2–3 m hoch, immergrün, mehrjährig. Z 8, –10 °C bis –19 °C? Weitere Informationen unter: Baccharis patagonica.

10–20 cm im 0,5L-Topf

Diese Kategorie durchsuchen: Archiv