Begonia grandis


Begonia grandis

Ausverkauft

Archivseite, Informationen über Pflanzen die nicht mehr im Programm sind.

Begonia grandis ssp. evansiana, Riesenbegonie

Winterharte Begonie mit hübschen, rosafarbenen Blüten und exotischen Blättern.

Die Riesenbegonie stammt aus Ostasien, wo sie in Höhen von 100–3.400 m wächst. Sie ist die einzige Art der Familie die auch in gemäßigten Breiten wächst. Die Art wird bis 100 cm hoch, zieht im Winter ein und überwintert als rundliche Knolle. Die Blätter sind asymmetrisch, breit oval, bis 20 cm im Durchmesser, gestielt, unregelmäßig gesägt mit spitzem Ende und fächerförmiger Nervatur. Die Blütenstände sind rosafarben.

Im Garten zieht Begonia grandis ssp. evansiana nach den ersten Frösten ein, so dass winters nur leichter Mulch ausgebracht werden muss. Ratsam ist ein geschützter Standort, sonnig bis halbschattig. An den Boden stellt die Art keine Ansprüche, lockere Böden fördern jedoch die Wärmeentwicklung und die Vitalität der ausgepflanzten Exoten. Will man sicher gehen, nimmt man im Herbst von den Bulbillen welche ab und vermehrt diese. In Gärten die der Z 8b entsprechen dürften die Pflanzen auch ohne Schutz winterhart sein. Weitere Informationen unter Begonia grandis.

Sommer-, Herbstblüher, VII–XI, 30–100 cm hoch, sommergrün, mehrjährig. Sonnig bis schattig, geschützter Standort. Z 8, –14 °C.

0–50 cm im 1L-Topf

Diese Kategorie durchsuchen: Archiv