Ficus tikoua


Ficus tikoua

Ausverkauft

Archivseite, Informationen über Pflanzen die nicht mehr im Programm sind.

Die Kürbis-Feige stammt aus dem östlichen Asien (China, Indien, Laos und Vietnam), wo die Pflanzen in der Krautschicht von Laubwäldern, Felsfluren und Wiesen in Höhen von 800–1.400 m über NN wachsen. Es sind niederliegende, kriechende Pflanzen mit verholzenden Sprossen, die einen hohen Deckungsgrad am Boden erreichen können. 

 

Ficus tikoua ist ein exotischer Bodendecker für halbschattige Stellen. Der Boden sollte nicht zu trocken sein. Die Winterhärte ist spekulativ, da es kaum Freilandversuche bisher in Mitteleuropa gibt. Aus den Niederlanden werden in Z 8b mittelfristige Anbauerfolge berichtet.

 

Frühlingblüher, V–VI, 30–40 cm hoch, immergrün, mehrjährig. Weitere Informationen unter: Ficus tikoua.

 

05–20 cm im 1L-Topf

 

Diese Kategorie durchsuchen: Archiv