Polystichum polyblepharum


Polystichum polyblepharum

Ausverkauft

Archivseite, Informationen über Pflanzen die nicht mehr im Programm sind.

Einer der attraktivsten immergrünen Farne mit charakteristischen, braun-schuppigen Wedelstielen. Sehr hart. Gut geeignet für halbschattigen oder schattigen Standort. Herkunft Süd-Korea und Japan. 

 

Der Spreuschuppen-Schildfarn stammt aus Japan und Süd-Korea. Er ist ein attraktiver, immergrüner Farn mit aufrechtem, dicht von alten Wedeln bedecktem Rhizom. Auf den Wedelstielen finden sich dicht stehende, papierartige, braune, bis 2,5 cm große Spreuschuppen. Diese Spreuschuppen sind typisch und namensgebend. Es handelt sich dabei um kleine, dünne, haar- oder schuppenähnliche Anhängsel der äußeren Zellschicht (Epidermis), besonders an den Stielen der Wedel von Farnen, aber auch an anderen Farnteilen. Die Wedel werden bis 80 cm lang, sind länglich oval, zweifach gefiedert und glänzend dunkel grün. 

 

Polystichum polyblepharum gehört zu den dekorativsten Schildfarnen und imponiert mit seinen dunkelgrünen, glänzenden Fiedern. Ideal ist ein frischer, humoser Boden, während der Saison auch halbschattiger Stand. Wie alle immergrünen Farne sollte der Platz im Garten möglichst nicht sonnig sein, auch wenn der Spreuschuppen-Schildfarn bis Z 5 winterhart ist und sich als sehr robust heraus gestellt hat. Das dichte Kleid alter Blätter am Stamm sollte gelegentlich ausgelichtet werden, um Pilzbefall zu vermeiden.

 

20–80 cm hoch, wintergrün, mehrjährig. Z 5, bis –30 °C. Weitere Informationen unter: Polystichum polyblepharum

 

Kräftige Exemplare 20–30 cm im 3L-Topf

Diese Kategorie durchsuchen: Archiv