Neu

Rubus thibetanus 0-60 cm

Auf Lager
innerhalb 2-7 Tagen lieferbar

6,20
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Rubus thibetanus (= Rubus veitchii), Geister-Himbeere

 

Silberlaubige, feingliedrige Brombeere

 

Die Geister-Himbeere besticht durch anfangs rötlich braune und dicht weich behaarte Stängel, die später weiß-grau werden. Die Blätter sind silbergrau, mit 5–13 Fiederblättern, fiederteilig oder tief gelappt. Später bilden sich dunkel-rote bis purpur-schwarze, fast kugelige, 8–10 mm im Durchmesser große Sammelfrüchte.

 

Rubus thibetanus wird nur vereinzelt im Garten zu ornamentalen Zwecken angebaut. Wie andere Rubus-Arten auch ist die Geister-Himbeere unkompliziert in der Haltung und toleriert unterschiedliche Böden als auch schattigere Lichtverhältnisse. Besonders die Sorte 'Silver Fern' hat ein dekoratives, zierlich fiederschnittiges Laubblatt, welches an sonnigen Standort einen silverfarbene Glanz entfaltet. 

 

Pflanzen Sie Rubus thibetanus an einen Standort, wo er sich im Laufe der Jahre gut ausbreiten kann. Wegen der stacheligen Triebe ist es ratsam, einen gewissen Abstand von frequentierten Flächen zu halten. Abgeblühte Triebe können knapp über dem Boden zurückschnitten werden. Da die Geister-Himbeere dazu neigt, mit den langen Trieben zu bewurzeln, wenn diese sich zunehmend verlängern und dann überhängend werden, kürzt man diese in etwa 1–1,5 m Höhe ein. Das regt die Verzweigung an und verhindert eine Verbuschung. Alternativ können die Pflanzen im Frühjahr vor dem Neuaustrieb bis knapp zum Boden zurückgeschnitten werden.

 

Beginn Frühsommerblüher, V–VII, 50–300 cm hoch, sommergrün, mehrjährig. Z 7, halbschattig bis sonnig, –22 °C. Weitere Informationen unter: Rubus thibetanus.

 

0–60 cm im 1L-Topf

Diese Kategorie durchsuchen: Mediterranes