Cylindropuntia spinosior, 10-20 cm


Cylindropuntia spinosior, 10-20 cm

Ausverkauft

4,20
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Archivseite, Informationen über Pflanzen die nicht mehr im Programm sind.

Dekorativer und architektonische wertvoller Strauchkaktus für den sonnigen Standort.

 

Der Gehstock-Kaktus stammt aus dem Südwesten der USA (Arizona, New-Mexico) und den mexikanischen Wüsten Chihuahua und Sonora. Es sind Sträucher bis 2 m Höhe, die sich reichlich verzweigen. Die Stamm-Segmente stehen in Quirlen, sind grün bis purpurfarben, bis 23 cm lang und 3,5 cm im Durchmesser. Die warzenartigen Erhebungen (Tuberkel) sind oval bis schmal oval und bis 0,5 × 1,5 cm groß. Die Areolen (bei Cactaceae gestauchte Achselsprossen, die mit Dornen besetzt sind) sind elliptisch, bis 7 mm breit, bedeckt von anfänglich gelblich wolligen Haaren, die später braun oder schwarz werden. Es gibt etwa 4–14 Stacheln per Areole, die gelblich- oder rot-braun, bis 19 mm lang  sind und sich mit den Dornen angrenzender Areolen überlagern. Die Glochidien (mit Widerhaken besetzte Haare) in den Areolen sind gelblich-braun, später grau, bis 2 mm lang und stehen in Büscheln. Die Blüten tragen rosa bis purpur- und bronzefarbene, 18–35 mm große Perigonblätter. Die Staubfäden sind dunkel purpur oder rötlich-purpur. Später bilden bis 5 cm lange, zylindrische, gelbe Früchte, die manchmal leicht rot gefärbt sind und keine Stacheln in den 28–62 Areolen tragen. Die Samen sind blass gelb, fast rund bis eiförmig, bis 5 mm groß.

 

Cylindropuntia spinosior neigt dazu, am Naturstandort mit anderen zu hybridisieren. So werden deutliche Übergänge insbesondere mit C. imbricata (Haw.) F. M. Knuth in den sich überlappenden Verbreitungsgebieten entlang einer Linie von New-Mexico bis in die Chihuahua-Wüste in Mexiko beobachtet. Auch Hybriden mit C. acanthocarpa var. major (Engelm. & J. M. Bigelow) F. M. Knuth sind häufig. 

 

An trockenen und warmen Standorten dürfte der Gehstock-Kaktus sicherlich ein Versuch im Freiland wert sein. Hier wählt man einen durchlässigen, idealerweise kalkhaltigen Boden mit Südausrichtung. Größere Pflanzen verholzen an den unteren Partien und zeigen kaum Dickenwachstum. Da solche Exemplare mit zunehmendem Wachstum und besonders bei starken Schneefällen kopflastig werden, ist ein Abstützen in unserem Klima ratsam. Alternativ kann man einen Rückschnitt durchführen.

 

Frühling-Sommerblüher, IV–VIII, 40–200 cm, immergrün, mehrjährig. Sonnig, Steingarten, trocken, Z6, –23 °C. Weitere Informationen unter: Cylindropuntia spinosior.

 

10–20 cm im 0,5L-Topf.

Diese Kategorie durchsuchen: Archiv